J+
JARMUSCHEK + PARTNER

PETRA LOTTJE-BIOGRAFIE

PETRA LOTTJE

BIOGRAFIE

 

geboren 1973 in Rheda-Wiedenbrück
lebt und arbeitet in Berlin seit 2006

2005
Meisterschülerin bei Prof. J. Armleder, Hochschule für Bildende Künste, Braunschweig

2004
Studienaufenthalt in Kanada und den USA

1997–2004    
Studium der Freien Kunst an der Hochschule für Bildende Künste, Braunschweig, Diplom bei Prof. R. Kummer

1995-97    
Studium Sozialwesen, Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel (Vordiplom)

 

PREISE

2014         
DEKALOG Filmpreis, erster Preis für „mir fehlt nichts“, Berlin

2011         
Young Collection 44, zweiter Preis Kurzfilmwettbewerb, Bremen 

2010         
TempoTempo, erster Preis Kurzfilmwettbewerb, Schlachthaus, Bremen 

2001         
AirArtAward, Preisträgerin des internationalen Künstlernachwuchspreises der EADS, Berlin

 

STIPENDIEN

2016         
Stipendium des Berliner Senats, Künstlerinnenförderung Film/Video
Zuschüsse Internationaler Kulturaustausch des Berliner Senats, Chongching, China 

2015         
Reisestipendium AG Kurzfilm & German Films, Montreal, Kanada 

2013         
Stipendium des Berliner Senats, Künstlerinnenförderung Film/Video

2010         
Märkisches Stipendium für Bildende Kunst / Videokunst 

2008     
Reisestipendium AG Kurzfilm & German Films, Rio de Janeiro, Brasilien

 

FILMFÖRDERUNG

2013         
Filmförderung des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

 

FESTIVALTEILNAHMEN

2017        
private affair, urban research/directors lounge screening, Z-Bar, Berlin
Bonus, Hochparterre Berlin, Berlin

2016         
ANIM8FEST, International Animation Festival, Los Angeles (Wettbewerb) 

2015         
LeMiaff, Montreal International Animation Festival, Kanada (Wettbewerb)
Screening der vom Senat geförderten Projekte Film/Video, Kino Arsenal, Berlin
Screening Medienwerkstatt des BBK, Kino Central, Berlin

2014         
LaFemme!, International Filmfestival, Beverly Hills, LA, USA Kasseler Dokumentarfilm und Videofest
Screening Medienwerkstatt des BBK, Kino Central, Berlin

2013    
Kasseler Dokumentarfilm und Videofest
Bamberger Kurzfilmtage (Wettbewerb) 

2012         
EMAF, Osnabrück

2011       
Kasseler Dokumentarfilm und Videofest
The 2nd International Women´s Film Showcase, Centro Cultural Goiânia Ouro, Brasilien
Young Collection, Kurzfilmwettbewerb, Bremen 

2010       
Anadaoma, Fest für Film und Video, HBK Braunschweig
Kasseler Dokumentarfilm und Videofest
Femina, International Women’s Film Festival, Rio de Janeiro, Brasilien
Bamberger Kurzfilmtage

2009     
International Film Festival of India, Goa, Indien
Kasseler Dokumentarfilm und Videofest
EMAF, Osnabrück (Wettbewerb) 

2008     
Anadaoma, Fest für Film und Video, HBK Braunschweig
Kasseler Dokumentarfilm und Videofest
Femina, International Women’s Film Festival, Rio de Janeiro, Brasilien (Wettbewerb)

2007     
Kasseler Dokumentarfilm und Videofest

 

KURATORISCHE TÄTIGKEITEN

2012         
Moviemento, T27, Kunstverein Neukölln, Berlin 

2011         
Short film selection, v.b.k., Berlin 

2010         
Fast Harmonisch, KuBaSta, Hamburg 

2008     
Umtrieb, Kunsthalle m3, Berlin

 

SONSTIGES

2010         
Kamera bei „beyond humans“ und „jenseits des menschen“ von Rainer Maria Matysik

2011         
Schnitt/Editing bei „Drift-Art“, Dokumentation einer Druckperformance von Ellen Kobe zum 500.000 Fan-Jubiläum von Audi auf Facebook

1998         
Zeichnungen für einen Lehrpfad in Groß Steinum